Ein neuer Leitfaden hilft einen einheitlichen Sprachgebrauch in Bezug auf IC und anderen Beckenschmerzsyndromen zu etablieren

Experten der ganzen Welt haben zusammen gearbeitet um einen ersten Leitfaden zu erstellen, welcher einen einheitlichen Sprachgebrauch in Bezug auf die Diagnose, Behandlung sowie Studien-Design zu Beckenschmerzsyndromen etablieren soll. Die erste Standardterminologie bei Beckenschmerz Syndromen der ICS (Internationale Kontinenz Gesellschaft) wird nicht nur das Verständnis der Erkrankung verbessert, sondern wird in gleicher Weise Ärzten und Wissenschaftlern ermöglichen, eine einheitliche Patientenversorgung bereitzustellen und Studien zu vielversprechenden Therapieoptionen durchzuführen.  Der Leitfaden deckt viele Aspekte des Beckenschmerzsyndroms ab und gibt spezifische Hinweise zur IC. Von großer Bedeutung ist, dass die Autoren sorgfältig die Unterschiede zwischen Konditionen, Erkrankung und Syndromen erklären. Sie verzeichnen, dass IC ein Syndrom ist, definiert als eine Kondition die eine Vielfalt von Symptomen und Zeichen gleichzeitig zeigt, was auf eine Erkrankung ohne offensichtliche pathologische Befunde hinweist.  Sie definieren die IC namentlich als einen „persistierenden oder wiederkehrenden chronischen Beckenschmerz, Druck oder Missempfindung in Zusammenhang mit der Blase, welcher von mindestens einem anderen Harnwegssymptom begleitet wird.“ Die Autoren hoffen, dass dieser Leitfaden helfen wird, diesen Bereich durch bessere Klassifikation der Patienten, bessere klinische Studien und effektivere Medikamente  voran zu bringen. Sie mahnen, dass dieser Leitfaden erst der Startpunkt ist um Patienten spezifisch zu evaluieren, was  individualisiert auf die Empfindungen der einzelnen Patienten abgestimmt werden muss.

Quelle: Doggweiler R, Whitmore KE, Meijlink JM, Drake MJ, Frawley H, Nordling J, Hanno P, Fraser MO, Homma Y, Garrido G, Gomes MJ, Elneil S, van de Merwe JP, Lin AT, Tomoe H. A standard for terminology in chronic pelvic pain syndromes: A report from the chronic pelvic pain working group of the international continence society. Neurourol Urodyn. 2016 Aug 26. doi: 10.1002/nau.23072. [Epub ahead of print]

  • 1
  • 2
  • 3

über uns

Der Verein "ICA-Deutschland e. V." - gemeinnützige Gesellschaft und Förderverein Interstitielle Cystitis - wurde am 19.08.1993 gegründet. In Europa ist er der erste vergleichbare Verein und weltweit der zweite nach den USA.

Seit über 20 Jahren kämpft der Förderverein für Interstitielle Cystitis(ICA) für mehr Aufklärung und Information von Ärzten und Öffentlichkeit, initiierte zahlreiche Forschungsprojekte und konnte dazu beitragen, dass sich Diagnose- und Therapiemöglichkeiten deutlich verbesserten.

weiterlesen

Ihr Kontakt zu uns ...

Sie haben Fragen oder Sie wollen uns etwas über sich mitteilen?

Sie haben etwas an uns zu kritisieren?

Dann nutzen Sie unsere Formular zur Kontaktaufnahme

Ihre Nachricht für uns

Impressum

ICA-Deutschland e.V. Förderverein Interstitielle Cystitis
MICA - Multinational Interstitial Cystitis Association
Herr Jürgen Hensen
Untere Burg 21
D-53881 Euskirchen

eingetragen im Vereinsregister Euskirchen unter der Nummer VR 913

vollständiges Impressum