ICA Forschungsberichte

Hier haben wir Ihnen eine Übersicht von Arbeiten und Veröffentlichungen zusammengestellt. Die einzelnen Berichte sind den Kategorien Forschung & Entwicklung sowie Therapie & Diagnose zugeordnet und entsprechend gekennzeichnet.

Die Berichte sind so gruppiert, dass immer 5 Beiträge auf einer Seite angezeigt werden. Im unteren Teil der Seite können Sie die Titel der nächsten 5 Beiträge sehen und zu diesen weiterblättern.


 

Bei IC Patienten, welche eine Zystektomie hatten, ist es nicht immer notwendig auch eine Harnröhren Entfernung vorzunehmen

Eine Zystektomie ist eine Operation bei der die Harnblase entfernt wird. Diese Behandlung wird bei IC Patienten durchgeführt, welche nicht auf eine konservative Behandlung ansprechen. Diese Art der Behandlung ist bei 80% der Patienten effektiv. Einer neuen Studie zu Folge ist eine Entfernung der Harnröhre nicht unbedingt ein notwendiger Bestandteil der Zystektomie, da das Symptom Schmerz sowohl bei Patienten mit oder ohne zusätzlicher Entfernung der Harnröhre wieder auftreten kann. Zudem waren die Operationszeiten sowie die Krankenhausaufenthalte der Patienten mit zusätzlicher Harnröhren Entfernung länger als bei Patienten, welche nur eine Zystektomie aufweisen. Außerdem berichten Patienten, die eine Zystektomie erhielten von einer Verringerung der Miktion was ebenfalls zu einer Verbesserung der Lebensqualität führt. Aus diesem Grund kamen die Verfasser dieser Studie zu dem Entschluss, dass eine Harnröhren Entfernung nicht als grundsätzliche Option in Betracht gezogen werden muss, wenn eine Zystektomie durchgeführt wird. Um diese Erkenntnis abzusichern sind jedoch weitere Langzeitstudien in Bezug auf den Erfolg dieser Behandlung notwendig.

Quelle: Yang TX, Luo DY, Li H, Wang KJ, Shen H. Is Urethrectomy Necessary during Cystectomy in Patients with Interstitial Cystitis/Bladder Pain Syndrome? Urology. 2016 Jul 13. pii: S0090-4295(16)30394-6. doi: 10.1016/j.urology.2016.07.003. [Epub ahead of print]

IP4IC – Entwicklung eines neuen IC Tests

Das Beaurmont Hospital- Royal Oak führt eine neue Studie zur Verbesserung der Diagnose  der interstitiellen Zystitis durch. Ziel ist es neue Biomarker zu bestimmen, welche möglicherweise in den Krankheitsverlauf involviert sind. Leider ist bis heute noch kein medizinischer Test zur schnellen Diagnose verfügbar. Innerhalb der Studie werden sowohl Urin Proben von betroffenen Personen als auch von nicht betroffenen Personen analysiert und somit auf potentielle Biomarker getestet. Wichtig dabei ist ein großer Stichprobenumfang, um die Ergebnisse zu verifizieren. Es werden in diesem Zusammenhang noch weitere männliche Probanden mit IC gesucht.  Durch diese Studie entsteht das Potential einen neuen nicht invasiven Test auf IC zu entwickeln, welcher eine schnellere Diagnose der interstitiellen Zystitis ermöglicht.

Quelle: Michael B. Chancellor, MD; IRB #2015-323 Study Title: Interstitial Cystitis Biomarker Development through Crowdsourcing

Teilnahme über www.ichelp.org möglich

Stammzelltherapie – Ein vielversprechender Ansatz bei zukünftiger IC Behandlung?

Die bisherigen Behandlungsmethoden, wie orale Medikation, Hydrodistention oder Blasen Instillationstherapien sind meist unbefriedigend für die meisten IC Patienten. Die Stammzelltherapie könnte möglicherweise einen neuen Behandlungsansatz darstellen, wie schon in verschiedenen Tierversuchen zu erkennen ist. Durch diese Therapie sollen die Symptome gelindert oder sogar reversibel gemacht werden. Ein Versuch an Ratten zeigte zudem, dass eine Kombinationsbehandlung mit Melatonin und Stammzellen einen besseren Schutz gegenüber IC darstellt als eine Einzelbehandlung.

Quelle: im A, Shin DM, Choo MS. Stem Cell Therapy for Interstitial Cystitis/Bladder Pain Syndrome. Curr Urol Rep. 2016 Jan;17(1):1. doi: 10.1007/s11934-015-0563-1

Anti-NGF-Therapie: Eine potentiell effektive Behandlung gegen Blasen Symptome?

Tierversuche an Ratten zeigten, dass eine Behandlung einer induzierten Colitis mit Antisense Oligonucleotiden gegen den „Nerve growth Factor“ (NGF) zu einer reduzierten Schmerzverhalten, Kontraktionsintervallen bei Stimulation und verminderten Expression des NGF in der Blase führt. Diese Antisence Therapie wird dabei über Liposome induziert, welche Medikamente und andere Substanzen effektive über den Blutkreislauf gezielt in Zellen transportiert. Eine Überexpression des NGF könnte möglicherweise in den Krankheitsverlauf der IC involviert sein. Diese Methode stellt somit eine potentielle Möglichkeit dar die Symptome der IC durch Repression des NGFs zu reduzieren.

Quelle: Kawamorita N, Yoshikawa S, Kashyap M, Tyagi P, Arai Y, Chancellor MB, Yoshimura N. Liposome-based Intravesical Therapy targeting Nerve Growth Factor (NGF) ameliorates Bladder Hypersensitivity in Rats with Experimental Colitis. J Urol. 2016 Jan 9. pii: S0022-5347(16)00009-4. doi: 10.1016/j.juro.2015.12.090.

Komplementäre und Alternative Medizin  können möglicherweise IC Symptome lindern, es sind jedoch mehr Studien zur Verifizierung nötig

Traditionelle chinesische Medizin, Quigong, Akkupunktur und andere komplementäre und alternativ medizinische Ansätze (CAM) können zusätzliche Linderung bei IC ermöglichen. Vorteilhaft bei diesen Arten der Behandlung ist, dass es sich um nicht invasive Eingriffe handelt. Dabei stehen meistens Kombinationstherapien im Vordergrund, die auch eine Ernährungsumstellung, die Benutzung von funktionellen Lebensmitteln und geistiges sowie körperliches Training in Bezug auf die Erkrankung beinhalten.

Quelle: Pang R, Ali A. The Chinese approach to complementary and alternative medicine treatment for interstitial cystitis/bladder pain syndrome. Transl Androl Urol. 2015 Dec;4(6):653-61. doi: 10.3978/j.issn.2223-4683.2015.08.10.

  • 1
  • 2
  • 3

über uns

Der Verein "ICA-Deutschland e. V." - gemeinnützige Gesellschaft und Förderverein Interstitielle Cystitis - wurde am 19.08.1993 gegründet. In Europa ist er der erste vergleichbare Verein und weltweit der zweite nach den USA.

Seit über 20 Jahren kämpft der Förderverein für Interstitielle Cystitis(ICA) für mehr Aufklärung und Information von Ärzten und Öffentlichkeit, initiierte zahlreiche Forschungsprojekte und konnte dazu beitragen, dass sich Diagnose- und Therapiemöglichkeiten deutlich verbesserten.

weiterlesen

Ihr Kontakt zu uns ...

Sie haben Fragen oder Sie wollen uns etwas über sich mitteilen?

Sie haben etwas an uns zu kritisieren?

Dann nutzen Sie unsere Formular zur Kontaktaufnahme

Ihre Nachricht für uns

Impressum

ICA-Deutschland e.V. Förderverein Interstitielle Cystitis
MICA - Multinational Interstitial Cystitis Association
Herr Jürgen Hensen
Untere Burg 21
D-53881 Euskirchen

eingetragen im Vereinsregister Euskirchen unter der Nummer VR 913

vollständiges Impressum