• Dia für slideshow
  • Dia für slideshow
  • Dia für slideshow
  • Dia für slideshow
  • Dia für slideshow
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 1
  • 2
  • Startseite
  • Fünfte regionale IC-Beratungsstelle in Lüneburg eröffnet

Jetzt auch in Lüneburg: Fünfte regionale IC-Beratungsstelle eröffnet

LÜNEBURG – Das ist neu. Jetzt gibt es in Lüneburg eine weitere zertifizierte Beratungsstelle für IC. Es ist die fünfte nach Berlin, Bonn, Bad Nauheim und Adendorf. Der Schwerpunkt liegt dort auf der Ernährungstherapie.

Portrait Frau Dr. Petra Goergens

„Zu Beginn des Beratungsprozesses wird eine ausführliche Anamnese durchgeführt, oft haben die Betroffenen selbst bereits Zusammenhänge von Ernährung und IC bemerkt oder auch weitere Beschwerden bzw. Anliegen,“ so Leiterin, Dr. Petra Goergens, die als Diplom-Ökotrophologin eng mit dem örtlichen IC-Zentrum von Dr. Björn T. Kaftan zusammenarbeitet. Der weiteren Abklärung der Krankheitsgeschichte dient ein über eine Woche geführtes Ernährungstagebuch, die Sichtung von Befunden, Arztberichten und Blutbildern sowie Informationen zur Einnahme von Medikamenten und Nahrungsergänzungsmitteln. „Um die individuelle ernährungstherapeutische Herangehensweise optimal zu gestalten,“ so Dr. Georgens „ist auch immer die Berücksichtigung der familiären Lebens- und Arbeitssituation der Betroffenen von Bedeutung.“

Die promovierte Gesundheitswissenschaftlerin ist seit über 20 Jahren als Ökotrophologin tätig und durch den Berufsverband VDOE als Ernährungsberaterin und -therapeutin zertifiziert. Die Beratungen finden in der Regel persönlich vor Ort statt, bei Bedarf oder nach Wunsch auch per Videoschaltung oder auch telefonisch. Termine werden nach Absprache vergeben. Mehr Informationen und Kontaktdaten finden Sie auf der Website http://www.petra-goergens.de.

Krankenkassen bezuschussen bei vielen Versicherten eine ernährungstherapeutische Begleitung. Dafür ist eine ärztliche Notwendigkeitsbescheinigung bzw. ein Rezept durch den behandelnden Haus-oder Facharzt Voraussetzung, das – wichtig für den Arzt – sein Budget nicht belastet.

ICA-Beratungsstellen verbessern die Versorgung

Mit der Gründung von regionalen Beratungsstellen will ICA die Versorgung von IC-Patientinnen und Patienten weiter verbessern.

Voraussetzung für die Zertifizierung als Beratungsstelle sind aktuelle Kenntnisse, Erfahrungen und Fertigkeiten in Diagnostik und Therapie der Interstitiellen Cystitis. Darüber hinaus erklärt die/der Antragsteller(in) sich bereit zur Zusammenarbeit mit dem ICA-Deutschland und „zertifizierten Zentren für Interstitielle Cystitis und Beckenschmerz“ und versichert, sich mit großer Sorgfalt den Patientinnen und Patienten mit chronischen Blasen- und Harnröhrenschmerzen, mit Beckenschmerzen und insbesondere mit der seltenen Erkrankung Interstitielle Cystitis (IC) zu widmen.

Die Zertifizierung ist personengebunden und nicht an eine Praxis oder die Abteilung einer Klinik. Die Zertifizierung erfolgt durch Beurteilung mindestens zweier Mitglieder des medizinischen Beirates des ICA und einem Vorstandsmitglied und ist für 3 Jahre gültig mit der Möglichkeit zur Rezertifizierung. Die Adresse der Beratungsstelle wird veröffentlicht.

 

  • Behandlungsmethoden

    Erhalten Sie eine kleine Übersicht über den aktuellen Stand zur Behandlung der IC

     

    weiterlesen

  • Ernährungsratgeber

    Mit unserem Ernährungsratgeber zeigen wir Ihnen, wie Ihnen eine Ernährungsumstellung helfen kann.

     

    weiterlesen

  • Informationsvideo

    mit der freundlichen Genehmigung von Prof. Ueda können wir Ihnen hier das Video einer Blasenspiegelung bei Interstitieller Cystitis zeigen.

     

    weiterlesen

  • Literatur

    An dieser Stelle geben wir Ihnen Buch- und andere Literaturtipps zum Thema IC und Vulvodynie.

     

    weiterlesen

  • 1
  • 2

über uns

Der Verein "ICA-Deutschland e. V." - gemeinnützige Gesellschaft und Förderverein Interstitielle Cystitis - wurde am 19.08.1993 gegründet. In Europa ist er der erste vergleichbare Verein und weltweit der zweite nach den USA.

Seit über 20 Jahren kämpft der Förderverein für Interstitielle Cystitis(ICA) für mehr Aufklärung und Information von Ärzten und Öffentlichkeit, initiierte zahlreiche Forschungsprojekte und konnte dazu beitragen, dass sich Diagnose- und Therapiemöglichkeiten deutlich verbesserten.

weiterlesen

Impressum / Datenschutz

ICA-Deutschland e.V. Förderverein Interstitielle Cystitis
MICA - Multinational Interstitial Cystitis Association
Herr Jürgen Hensen
Untere Burg 21
D-53881 Euskirchen

eingetragen im Vereinsregister Euskirchen unter der Nummer VR 913

vollständiges Impressum

 

Wir benutzen Cookies

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.